Quiz: Ist das Gewalt?

Sebastians Mutter, Karin, und ihr neuer Freund, Ralf, sind betrunken. Sie schreien sich an und beleidigen sich. Als Ralf anfängt seine Mutter zu schubsen und zu schlagen, flüchtet Sebastian auf sein Hochbett.

Kommentar:

Gewalttätige Menschen geben häufig Alkohol- und Drogenkonsum als Grund an, warum sie aggressiv geworden sind und jemanden verletzt haben. Weder Alkohol noch Drogen verursachen automatisch Gewalt. Wenn man weiß, dass sie die eigene Gewaltbereitschaft steigern, hat man die Verantwortung, die Finger davon zu lassen. Häusliche Gewalt passiert, wenn jemand bereit ist, sie auszuüben. Es gibt immer einen Moment der Entscheidung, in der die Hand gehoben, die Faust geballt, der Tritt ausgeführt wird. Für diese Entscheidung ist jeder selbst verantwortlich, da gibt es keine Ausreden.

Wenn du Zeuge so heftiger Gewalt wirst, ist es gut und richtig, sofort zu handeln; schon um dich selbst zu schützen. Du könntest die Wohnung verlassen und andere Erwachsene, z. B. auch die Polizei zu Hilfe rufen. Wenn du die Wohnung nicht verlassen kannst, könntest du die Polizei anrufen. Sie kommt sofort.

Die nächste Geschichte:

Timo und seine Mutter Maxie leben mit den Großeltern zusammen. Sobald Timo irgend etwas macht, was ihm nicht gefällt, mischt sich der Opa ein. Dann beschimpft er Maxie als unfähig und Timo als total missraten. Maxie sieht ganz verschüchtert aus und kann sich gegen die verbalen Attacken nicht wehren.